english
français


 



Herkunft
Mutante der japanischen Apfelsorte 'Yataka', die ihrerseits eine Mutation von Fuji-Standard ist.

Baumeigenschaften
Wuchs: Mittelstark, garniert mittel. Blatt klein bis mittelgross, graugrün. Nach bisherigen Erfahrungen bei normalem Fruchtbehang wenig Neigung zu Alternanz.

Blütezeit und Befruchtung: Blütezeit mittelspät, vergleichbar mit Golden Delicious, Jonagold usw. Beni Shogun ist diploid und kann Golden Delicious, Jonagold usw. befruchten. Beni Shogun kann befruchtet werden von: Golden Delicious, Red Delicious, Rubinette usw.

Fruchteigenschaften
Frucht: Bei fachgerechtem Ausdünnen 75 bis 80 mm. Fruchtform kugelig bis oval. Haut glattschalig, matt bis glänzend, nicht fettig werdend. Grundfarbe grün-gelb, orangerot bis verwaschen rötlich gefärbt, leicht beduftet, eher kleines Kernhaus. Sehr saftig und hohes spezifisches Gewicht der Früchte, gutes Shelflife. Wie andere Fujis sehr fest.

Fruchtfleisch und Aroma: Sehr angenehm süsslich, exotisch mit Ananas-ähnlichem Aroma.

Ernte
Ende September/Anfang Oktober. Da Beni Shogun drei Wochen früher reift als Standard-Fuji, wird das Aroma im Gegensatz zu normalen Fujis auch in weniger bevorzugten Lagen voll ausgebildet.

Lagerung
Im Kühllager ohne Einbusse des knackig-saftigen Fruchtfleisches lagerfähig bis März, im ULO- und CA-Lager bis Mai/Juni. Bei zu später Ernte oder bei ungünstigen Witterungseinflüssen kann Glasigkeit auftreten, die sich nach bisherigen Erfahrungen bereits auf dem Lager oder nach kurzer Nachlagerung bei höheren Temperaturen ohne negative Folgen auf die Fruchtqualität verliert.

Anbautechnik
Unterlage: M9 oder ähnliche Unterlagen werden empfohlen.

Anbauformen: Die schlanke Spindel ist zu bevorzugen.

Pflege: Mittlere Schorf- und Mehltauanfälligkeit. Behangsregulierung erforderlich.

Verbreitung
Die Ursprungssorte Fuji und die meisten Mutanten benötigen wärmere Klimate, um das volle Aroma zu entwickeln. Die drei Wochen früher reifende Mutante Beni Shogun eignet sich auch für mittlere Lagen nördlich der Alpen.

Konsumwert
Der ausgeprägte mild-exotische Geschmack gibt Beni Shogun zusammen mit dem ausgesprochen knackig-saftigen Fruchtfleisch eine ganz besondere Note. Mit der Verwandtschaft zu Fuji hat Beni Shogun eine reelle Chance am Markt.

Sorten- und Markenschutz
Die Sorte ist unter der Bezeichnung 'Heisei Fuji' in allen europäischen Ländern sortenrechtlich geschützt. Die Marke Beni Shogun® ist in der Schweiz unter Nr. 490153 und international unter Nr. 768479 eingetragen. Jede Vermehrung von Bäumen und jede Abgabe von Vermehrungsmaterial ist nur für Inhaber eines abgeschlossenen Lizenzvertrages mit
PROMO-FRUIT AG
Schluchewäg 1, CH-8197 Rafz

gestattet.

Unerlaubter Nachbau der Sorte und illegale Verwendung der Marke wird bestraft.

nach oben

Verzeichnis der Lizenznehmer (ohne Schweiz)

Verzeichnis der Lizenznehmer Schweiz

Zurück

 

PROMO-FRUIT AG | Schluchewäg 1 | CH-8197 Rafz | Tel. +41 43 433 56 56| Fax +41 43 433 56 55 | © 2017
Firmenportrait | Sortenbeschreibungen Website by Agentur-Merkt